Arbeiten 2013: Kontexte


In meiner Serie "Kontexte" werden zeitlich und visuell unabhängige Ebenen kombiniert. Ursprüngliches Motiv und malerische Interpretation bringen objektive Wirklichkeit und subjektive Wahrnehmung in einen Dialog. Das, was nicht passiert ist, aber vorstellbar wäre, überlagert das tatsächlich Gesehene oder Geschehene. Mit dem Sichtbaren wird ein größerer Möglichkeitsraum des Denkbaren eröffnet.